Geplante Flugreisen - Das haben wir noch dieses Jahr vor

Hier informieren wir über geplante Flugreisen – komm ab und zu vorbei damit Du nichts verpasst. Natürlich kannst Du Dir die Neuigkeiten per RSS-Feeder auch aufs Smartphone oder Tablet schicken lassen, ganz wie Du willst. Anmeldung zu den Reisen wie immer im Onres!

 

Verwende in Deinem RSS-Reader diesen Link: 

http://aeroclub-bodensee.at/rss/blog/flugreisen


So

30

Okt

2016

Flugreisen 2017 in Planung

 

30.09.2016 Die Planung für die Flugreisen 2017 wird Ende Januar 2017 veröffentlicht

 

 
 
 
 

 


mehr lesen

Legendäre Flugreisen - Hier findest Du die Reiseberichte

Hier findest Du immer wieder neue Reisebericht über unsere Flugreisen – komm ab und zu vorbei damit Du nichts verpasst. Natürlich kannst Du Dir die aktuellsten Reiseberichte per RSS-Feeder auch aufs Smartphone oder Tablet schicken lassen, ganz wie Du willst.


Verwende in Deinem RSS-Reader diesen Link:

http://aeroclub-bodensee.at/rss/blog/reisebericht


Sa

01

Okt

2016

Besuch bei Familie B. auf Isola d'Elba

Ende September startete die Lancair Richtung Marina di Campo zu einem Besuch bei Brigitte und Michael B. Sie haben dort ein wunderbares Haus in den Hügeln in der Nähe von Marina die Campo mit einem fantastischen Ausblick nach Süden übers Meer bis zum Monte Christo. Ein solcher Kurz-Besuch lohnt sich allemal, da die Flugzeit nur 2 Stunden beträgt. Das VFR Fliegen ist in Italien wesentlich einfacher, als es nach einem Blick auf die Karte ausschaut. Was man unbedingt vermeiden sollte, ist die TMA Milano (Airspace A), da gibt es ständig endlose Diskussionen über die Flughöhe. 2000 ft AGL in der üblichen Po-Ebene-Suppe sollte man ebenfalls vermeiden. In einer solchen Höhe ohne Sicht zu fliegen, dient nicht unbedingt der Sicherheit. Ich hab die Route übers Montafon, Reschensee, am Ortler vorbei und dann direkt Verona, Modena, Firenze und Elba gewählt, in FL100; R103 und R65 waren nicht aktiv. Die Leute am Funk in den CTR's sind sehr kooperativ und freundlich. Bei aktiven Mil. Sperrgebieten gibt's allerdings kein Durchkommen. Alles in allem ist ein Flug auf dieser Route die Entspannung pur! 30 NM kürzer wär es direkt Samedan –Brescia – Modena usw., aber was bedeutet eine Abkürzung von 12 Minuten bei einem so schönen Flug?

 

 


mehr lesen

Sa

13

Aug

2016

Seitenwindsimulator in Itzehoe mit Ausflug an die Nordseeküste

Dieses Mal hat unser Tour-Chef „Captain Johnny“ ein sehr interessantes und lehrreiches Ziel ausgesucht. Ein Flug zum Xwind Crosswind Simulator in Itzehoe stand auf dem Programm. Zwölf Piloten wollen sich der Herausforderung auf dem großen Simulator stellen.

 

Doch die Herausforderung begann schon auf dem Flug dahin, das Wetter spielte wieder wie so oft in der Fliegerei mit seinen eigenen Regeln. 5 Flieger starteten am Samstag bei schönstem Sommerwetter, warmen Temperaturen und wolkenlosem Himmel in Hohenems. Für Mitte Nachmittag war in Itzehoe aber eine Kaltfront angesagt. Diese kam zwar pünktlich wie angekündigt, aber wesentlich heftiger als gedacht.

 

Die Robin mit Christian, Martin und Gottfried, startete gut informiert durch den Wetterbericht als erstes am frühen Vormittag. Beim Tankstopp in Allendorf wurde keine Zeit verschwendet und ........

 


mehr lesen

Di

26

Jul

2016

Big Trip 2016

1. Zwischenbericht ausSanday

 

Ein kurzes Hallo aus Sanday (der nördlichsten Insel) - mit dem Wetterglück an unserer Seite haben wir bis jetzt dem schlechten Wetter davon fliegen können. Insgesamt sind 24 Personen auf 9 Flieger aufgeteilt worden. Der erste Streckenflug führte uns von Hohenems nach Chambley in Frankreich, wo der erste Tankstopp fällig wurde, danach ging es nach Calais.

 

Das tägliche Briefing war nicht jedem geheuer und auch das Landen und Starten erwies sich mit 30 knts Seitenwind als eine besondere Herausforderung, die mit etwas Glück von jedermann bewältigt werden konnte. Danach in 200 Fuss über das Meer an der Nadel vorbei fliegen, um endlich auf der Piste von Leeds zu landen; beim Inder zu Abend essen und am nächsten Tag wieder abheben in Richtung Perth, ein Teil der Gruppe flog via Leeds East. Der schottische Aero Club hat ein Barbecque für uns organisiert. Nach dreistündigem Erfahrungsaustausch mit den gastfreundlichen Schotten (Hauptthema vermutlich Brexit) fuhren wir nach Edinburgh; dort blieben wir zwei Tage, um uns die Stadt und das Schloss anzuschauen, den Whisky zu probieren und einiges mehr!!

 

Gestern ging es dann nach Kirkwall, ein ganz besonderes Flugerlebnis! Bevor wir Kirkwall anflogen, landeten wir noch in Lamb Holm, ein 640 m langer Flugzeugträger aus Gras, auf einer vor gelagerten Insel südlich von Kirkwall. Alle Landungen gerieten mehr schlecht als recht, darum sind unsere Video Dokus vorsichtshalber auch zensuriert. Auf Lamb Holm gab es auch ein Picknick für uns. Danach fuhren drei Crews mit dem Taxi aufs Festland, während die anderen ohne Probleme nach Kirkwall flogen. Übernachtet wurde in der Jugendherberge. Am darauf folgenden Morgen überraschte uns Captain Jonny mit einem opulenten, aber typisch Englischen Frühstück, bestehend aus Red Beans, Spiegeleiern, Speck und Blutwurst...

 

Das hatten wir auch nötig, stand doch anschließend eine Whisky Verkostung auf dem Programm und danach ein Besuch der Skara Brae, das sind steinzeitliche Ausgrabungen. Danach ging's zum Inselhopping, insgesamt nahmen vier Flugzeuge teil, es wurden 3 Flugplätze angeflogen.Danach kam der schönste Teil im Nordwesten der Küste entlang nach Isle of Skye - das Leben ist schöööööööön.

 

see you in loih . . . .

 

 

Und jetzt sind alle wieder zurück:

 

Schottland die zweite . . .

Ach ja, einiges vergessen. Die Robin, Beech und die Tobago sind über

Edingburgh und deren berühmte Eisenbahnbrücke geflogen. Bin gespannt auf die Bilder. . Jeder verbrachte die 2 Ruhetage in Edinburgh anders, der eine schlief aus, der andere besuchte das Tennisturnier Wimbledon in London. Die einen die imposante Burg, die anderen das Schiff der Queen Elizabeth. So kam jeder auf seine Kosten und konnte sich ein wenig von der Gruppe erholen. Noch weiterin den Norden??? Ob das Wetter mitspielt?

 

Über Wick und Kirkwall hinaus, nun lasst es uns probieren!

Der Wettergott war uns hold. In Perth bei schönstem Wetter weg, manche

besuchten noch das Britisch Open in St. Andrews aus der Luft, Thomas Russo ließ sich nicht aus der Fassung bringen. Es gab jedoch das eine oder andere schöne Foto aus der Luft. Ein schöner Platz um Golf zu spielen.

 

Danach ging es Richtung Norden Lamb Holm war angesagt, ein kurzer Grasplatz; Jonny meinte, ein begrünter Flugzeugträger. Alle Landungen waren mehr oder weniger glücklich. Es hatte auch 35 Knoten Seitenwind

 

Von dort ging es nach Kirkwall, wo wir eincheckten und ein leichtes Problem

mit Nahrungsaufnahme hatten, denn um 21:00 Uhr machen dort alle Restaurants zu.... Schlussendlich hat sich ein indisches Restaurant unser erbarmt.

 

Nächster Tag auf die Inseln Stronsay, Sanday und Eday.

Alle Inseln hatten 527 Meter lange Schotterpisten und zwischen 30 und 40

Knoten Seitenwind. Bis zur dritten Insel waren nur noch die MV und die FK

dabei. Hier haben viele an unseren nächsten Ausflug zum Seitenwindsimulator nach Hamburg gedacht. . .

 

Der wunderbaren Westküste folgend sind wir dann in Isle of Skye gelandet.

Keine Tankstelle, keine Infrastruktur und etwas Wartezeit auf ein Taxi.

Hier war die 9er Formation wieder vereint.Das musste gefeiert werden.

 

Am nächsten Tag von Isle of Skye nach Oban, um zu tanken und dann weiter auf die Isle of Man; die hier einen Circuit Suchenden haben vergeblich aus dem Fenster geschaut, denn die Rennen werden hier auf den ganz normalen Strassen ausgetragen.

Tanken, Mittagessen und ab nach York. Hier gab es noch ein feudales Abendessen in Jonnys Lieblingspub.

 

Am nächsten Tag trennten sich die Crews.

 

Die Katana Formation flog nach Calais, Chambley und Hohenems und hatte auf dem ganzen Trip keinen einzigen Tropfen Wasser abgekommen. Besonders zu erwähnen ist, das die ET super mit den anderen Katanas mithalten konnte. Die FK ist von Calais durchgeflogen und wir sind gleichzeitig in LOIH gelandet, was zu einem Stau in unserem neuen Briefingraum geführt hat. Die Tobago und die Piper sind einen Tag später  nach Hause geflogen und haben in London dafür ein wenig gebüßt. Die Crew der Beech hat noch etwas Sommerfrische in Südengland gemacht. Jonny hat ein wenig seine Familie gepflegt . . .

 

Alles in allem war es ein ganz besonderer Trip!!! Unterstützt von einem

 

guten Karma/Omen oder wie Mann/Frau dazu sagen möchte, hat sich unser Tour Guide auf eine Herausforderung eingelassen und bravourös gemeistert.

 

Am letzten Abend wurden bereits Gerüchte für den Big Trip 2017 laut.

 

Eventuell könnte es nach Süd Osten gehen, um dort einige Inseln zu besuchen. Kurz und bündig: Es ist einfach schön in diesem Fliegerclub zu sein!!!

 

 

 


mehr lesen

Sa

18

Jun

2016

Ausflug nach Karlovy Vary

Ein entspannender Wochenend-Trip nach Karlsbad war ausgeschrieben, doch das große Fragezeichen namens Wetter stand auch dieses Mal wieder über dem Ausflug. Schon die ganze Woche davor hielt eine unstabile Wetterlage mit starken Gewittern ganz Europa fest im Griff.

 

Donnerstag kurze Schönwetterphase, Freitag dann der Tag der Entscheidung, die Voraussagen für das Wochenende waren alles andere als gut. Relativ früh kam die Absage einer Katana-Besatzung, die Crew der Robin wollte noch bis am Abend mit der Entscheidung zuwarten. Die restlichen vier Maschinen wählten unterschiedliche Ziele und Abflugzeiten.

 

Edelbert und Markus brachen schon am Freitag mit der MV nach Vilshofen auf. Sie wollten den sehr schönen Flugplatz endlich mal kennenlernen und einen gemütlichen Abend in dem beschaulichen Örtchen verbringen. Gerd wählte mit der Trinidad die Route nach Straubing, wo an diesem Wochenende ein Flugplatzfest stattgefunden hat. Neben einigen wunderschönen Oldtimern war auch das RedBull Team mit seinen Raritäten in Straubing zu sehen.

 

Johnny und Willi mit Partnerinnen in der Beach, sowie Laszlo mit Familie in der SS, starteten am Samstag Vormittag in Hohenems mit direktem Kurs nach Karlsbad. Die Robin scheute das angesagte schlechte Wetter und blieb zuhause. Die Crews der MV und der Trinidad konnten etwas länger schlafen, hatten dann aber in Richtung Karlovy Vary fast denselben Kurs zu fliegen wie die Kollegen aus Hohenems. Das Wetter war beim Abflug noch ganz in Ordnung, doch je näher die Tschechische Grenze kam, desto dichter wurden die Wolken und es galt, einige Gewitterzellen zu umfliegen.

 

Kurz nacheinander landeten die 4 Flugzeuge in Karlsbad auf einem sehr modern eingerichteten Flugplatz. Tolle Lage, modernstes Design, und herzliche, freundliche Leute machten einen super Eindruck. Überraschend war, dass dennoch so gut wie nichts an diesem Flugplatz los war. Eine Erklärung dafür sind unter anderem die recht kräftigen Preise, Karlsbad verlangt doppelt so hohe Gebühren wie beispielsweise Cannes, Venedig oder Portoroz.....

 


mehr lesen

Sa

09

Apr

2016

Mit der Oma um den Säntis

Julian F. hat mit seiner Oma einen Ausflug nach Leutkirch gemacht und ihr auf dem Rückflug den Säntis von oben gezeigt. Ihrem Gesicht nach zu urteilen hat es ihr unwahrscheinlich gut gefallen.

 

Das nächste Mal fliegen sie vielleicht nach Venedig.


Do

11

Sep

2014

Baltikum - the big trip 2014

Der Big Trip 2014 führte uns für 6 Tage in den Norden, einmal rund um die Ostsee war geplant. Die Vorbereitungen waren wie immer perfekt von Tour-Captain Johnny organisiert, nur das mit dem Wetter muss er noch etwas üben :-)

 

Donnerstag morgen vor acht Uhr, der ACB-Container ist voll und auf sämtlichen iPads wird das Wetter studiert und halbstündlich neue Routen geplant, im Slalom zwischen tiefen Wolken und Regengebieten. Im GAFOR ist MIKE zu sehen, wir warten noch etwas ab, die Wettervorhersage verspricht Besserung. Mit 2 Stunden Verspätung starten alle in Richtung Norden, Reichelsheim EDFB ist das erste Ziel. Alle 6 Flugzeuge finden den Weg zwischen dichten Wolken, es war anspruchsvoll. Tanken, eine kurze Pause und neue Planung, wir müssen ...


mehr lesen

Do

19

Jun

2014

Korsika - Classic Club Trip

Wie jedes Jahr stand heuer wieder der Helmut Eigner Gedächtnisflug nach Korsika an und wie jedes Jahr blieb das wetterabhängige to go oder not to go bis zur letzten Minute offen. Bertram telefonierte am Donnerstag Morgen noch mit dem Wetterguru aus Innsbruck, der um einen österreichischen fast nicht fliegbaren und einen schweizerischen gut fliegbaren GAFOR im Bereich des Splügenpasses wusste – mit Tendenz, daß die Schweizer Recht haben.


mehr lesen

Sa

07

Jun

2014

Mit 4 Flugzeugen nach Paris

Unser Tourguide Cpt. Johnny hat wie immer alles perfekt vorbereitet, ein schönes Hotel gebucht, erstklassige Restaurants gewählt, eine Führung im Louvre organisiert und einiges mehr. Nur seine Beech lies ihn im Stich, ein kleines Ersatzteil fehlte und damit war sein Flugzeug nicht einsatzfähig. Doch Bertram findet für jedes Problem eine Lösung. Unser Clubmitglied Dieter Roddewig war so freundlich und hat uns seine Cessna 182 geliehen, vielen Dank nochmals dafür.

 

Samstagmorgen um 7:30 Uhr haben sich alle 13 Teilnehmer in Hohenems getroffen, Flugpläne abgestimmt und aufgegeben, dann ging es los. Um die Mittagszeit sind alle Flugzeuge gut in Lognes (LFPL) angekommen und wurden gleich aufgetankt, ...

 


mehr lesen

Mo

24

Feb

2014

Exklusiver Skitag in Courchevel

Nach dem Schitag im letzten Jahr hatten wir auch dieses Jahr die Chance mit Gerry und der Caravan nach Courchevel zum Schifahren zu fliegen. Bestes Wetter und eine nette Gruppe haben den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

 

Treffpunkt in LOIH um 7:00 und Abflug um 8:00 Uhr. Wie gewohnt verwöhnt uns Captain Johnny, unser Tourguide, mit frischen Brötchen, leider ohne Kaffee, unsere Maschine will nicht so recht. Pünktlich um 8:00 Uhr sind wir in der Luft, auf dem Hinflug darf ich vorne rechts sitzen, bin diesen Platz sowieso gewohnt ;-)


mehr lesen

Do

05

Sep

2013

Big Trip 2013 - Rund um Italien

Am Donnerstag 29. August startete der Big-Trip 2013. Nach einigen kurzfristigen Absagen blieben schlussendlich 3 Flugzeuge und 9 Piloten übrig.

- Beech Bonanza D-ERLO mit Capt. Schertlair, Willi, Martin und Markus
- Piper PA 28 D-ERSS mit Gerhard, Gerd und Franz
- Katana D-EFMV mit Edelbert und Bertram


mehr lesen

Fr

02

Aug

2013

Rundreise im Baltikum

Unser Mitglied Dr. Harald Dreher hat eine tolle Reise in den Norden unternommen, hier sein Reisebericht.

Termin: Samstag 27. Juli bis Donnerstag 1. August 2013


Flugzeit: 19 Std. 31 Min.

 

Geflogene Route: LOIH – EDDC (Dresden) – EPLL (Lodz-Lublinek) – EVRA (Riga Intl) – EPOD (Dajtji / Olsztyn, local airfield) – EBPY (Bydgoszcz-Szwederowa) – EPAY (Strausberg) – EDDE (Erfurt-Weimar) – LOIH


mehr lesen

So

14

Jul

2013

Über Alderney nach London

Dann ist das Wetter schön . . . Schon wieder war uns der Wettergott gnädig. Auch bei diesem Ausflug der ULIG-Streckenpiloten auf die kleinste Kanalinsel Alderney und nach London zu einer Flugshow war das Wetter kein Thema – CAVOK.

Mit 4 Flugzeugen und insgesamt 10 Personen flogen wir in Richtung Nordwesten. Gestartet sind wir gestaffelt, unser Tour-Captain mit der Bonanza bereits am Mittwoch, die Piper und die Robin am Donnerstag und die Katana am Freitag. Den Zwischenstopp in Troyes nutzen ...


mehr lesen

Di

14

Mai

2013

Royal Couscous Tour

Das Ziel war klar, wir wollten auf die Kanaren. Geplant war der ganze Trip detailliert, Hotels gebucht und AIP´s studiert. Nur das Wetter hielt sich nicht an die Regieanweisungen und daher starteten wir einen Tag früher.

Die OE-DMT mit Ronny, Thomas und Gerhard sowie die D-ELRO mit Willi, Bertram und René starteten am Dienstag kurz nach Mittag, quer über die Schweiz Richtung Südfrankreich. Das Wetter spielte mit und so landeten wir am späten Nachmittag in Beziers (LFMU). In Cap d´Adge gingen wir am Abend gemeinsam eine große Fischplatte essen. Die Besatzung der Cirrus hatte Pech, ein Plattfuß war der Grund, dass sie erst am nächsten Tag fliegen konnten. 

Das Wetter wurde immer besser und so war am nächsten Tag der Flug über die Pyrenäen und entlang der spanischen Mittelmeerküste nach Murcia (LELC) schnell und problemlos erledigt. Ein Teil der Mannschaft ging schwimmen und bis am Abend traf auch die Cirrus mit Siggi und Roman ein, gerade rechtzeitig für das große Steak. Nur war die Mannschaft vollständig. 


mehr lesen

Mo

11

Mär

2013

Mit der Caravan nach Courchevel

Noch am Samstag war es nicht sicher, ob das Wetter mitspielt. Doch wir hatten Glück, früh am Sonntagmorgen trafen sich die 12 Teilnehmer am Flugplatz und pünktlich um 8 Uhr ging es mit der Caravan los -  direct to „Courchevel“. Bereits über Wildhaus sahen wir die Sonne und richtig schön wurde das Panorama im Berner Oberland. Vorbei am Eiger mit direktem Blick auf die Nordwand, dann zum Jungfrau-Joch und im Tiefflug über den Aletsch-Gletscher flogen wir weiter zum Matterhorn und zum Mont Blanc.

Kurz danach kam schon der Altiport Courchevel in Sicht. Alle waren auf das Highlight dieses Ausflugs gespannt, die Landung. Unser Pilot Gerry setzte die Caravan butterweich auf die Schwelle. Wenn man weiß, dass ...


mehr lesen

Do

13

Sep

2012

Big Trip 2012 - Schwarzes Meer

Die erste Idee war schnell geboren, aber dann tauchten viele Fragen auf. Wo gibt es den richtigen Sprit, wo und wann dürfen wir landen, wo ist die Zollabfertigung möglich, wo geben wir die Flugpläne auf, und noch viele weitere Fragen. Doch Captain Jonny hat das wie schon so oft bravourös organisiert. Es konnte losgehen. Mit 8 Flugzeugen und 20 Teilnehmern waren wir eine große Gruppe, eine logistische Herausforderung.


mehr lesen